#1 Tank HK250 undicht von Floppner 25.05.2019 18:35

Hallo,

hab "mal wieder" ein Problemchen :-).

Wollte meine HK250 schweizer Militärlampe mit neuem Tonbrenner starten, da merke ich das der Tank nicht dicht ist. Es pfeift oben bei der Mutter für die Spritiusschraube raus.
Entwder stelle ich mich blöd an, aber bitte wie ist das montiert? Aus der Explosionzeichung werde ich auch nicht schlau. Wie ist die "Mutter" im Tank befestigt? Wie komme ich da ran.

Danke für Hilfe

Timo

#2 RE: Tank HK250 undicht von Starklichttechnik 27.05.2019 17:14

avatar

Kannst du nicht "festziehen", kannst du nur löten :)

#3 RE: Tank HK250 undicht von Aconitum Ferox 28.05.2019 19:05

Hallo Timo,
Mit "Spiritusschraube" meinst du wahrscheinlich die Zentrierbodenschraube.
Das Gegenstück mit Gewinde ist obeam Tank fest angelötet.
Wenn dort eine Undichtigkeit ist mußt du den Benzintank von oben mit Weichlot löten.
Vorgehensweise:
1.Alle Anbauteile abbauen, auch den Pumpenkolben rausnehmen.
2.Das restliche Benzin umfüllen.
3.Den Tank mehr als zehnmal mit Wasser ausspülen.
4.Den Tank etwa halb voll mit kaltem Wasser befüllen.
5.Du kannst dir eine Vorrichtung bauen die verhindert daß bei zu großer Hitze die Gewinde Buchse mit samt dem Rest nach innen fällt. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wichtig ist daß die Gewindebuchse mit einer Schraube nach oben gezogen wird. Wenn du aber schon viel Erfahrung bei solchen Lötarbeiten hast brauchst du das nicht machen.
6.Auf den Tank, insbesondere auf die anderen von innen eingelöteten Teile(Tankstutzen und Vergasereinschraubgewinde) noch zusätzlich einen mit kaltem Wasser durchtränkten Lappen zur Kühlung legen.
7.Gasbrenner,Lötzinn und Lötwasser vorbereiten.
8.Die zu verbindende Teile sauberkratzen.
9.Die zu lötende Stelle leicht erwärmen.
10.Lötwasser auf die vorbereitete Stelle träufeln.
11.Löten mit Brenner und Lötzinn. Ich nehm dazu immer einen hundsgewöhnlichen Baumarktgasbrenner und Bastellot. Nur die Flammenspitze draufhalten. Nicht zu lang und nicht zu kurz draufhalten. Das Lot muß flüssig sein, also nicht kleben, sonst wird das nichts. Das Löten sollte eigentlich nach 1 oder 2 Minuten fertig sein.
12.Sichtkontrolle machen und gegebenenfalls gleich noch mal nachlöten, solange es noch schön warm ist..
13.Tank fast ganz mit Wasser füllen, Füllschraube drauf, Pumpe einbauen, Gewindestopfen oder gleich wieder den Vergaser aufschrauben und den Tank mit Druck beschlagen soviel wie die kleine Pumpe eben hergibt.
14.Den Tank außen trockenrubbeln und mit Argusaugen kontrollieren ob irgendwo Wasser oder kleinste Bläschen herauskommen. Dabei den Tank auch drehen und wirklich überall genauestens anschauen. Nicht nur an der Reperaturstelle.
15.Falls er wrklich dicht ist stehen lassen und 24 Stunden oder auch mehr stehen lassen und immer wieder nachschauen, auch das Manometer beobachten.
16.Wenn der Tank immer noch dicht ist, das Wasser entleeren und den Tank jetzt mit ca 1 Bar Luft beschlagen.
17.Einen großen Eimer mit Wasser auffüllen und den Tank unter Wasser drücken und wieder mit Argusaugen und Taschenlampe kontrollieren ob irgendwo Luftbläschen aufsteigen.
18.Am nächsten Tag den Druck erhöhen und wieder das gleiche machen..

So Timo jetzt werd ich langsam müde, den Rest soll dir der Martin oder der Magirus weitererklären.(Arbeitsteilung)

Viel Erfolg, Reinhard
Falls er wir

9.

#4 RE: Tank HK250 undicht von Starklichttechnik 29.05.2019 16:01

avatar

Zitat von Aconitum Ferox im Beitrag #3
...

So Timo jetzt werd ich langsam müde, den Rest soll dir der Martin oder der Magirus weitererklären.(Arbeitsteilung)

...


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz