[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Starklichttechnik
Forums-Administrator
Beiträge: 427 | Zuletzt Online: 21.09.2022
Name
Martin
E-Mail:
petromax@starklichttechnik.de
Beschäftigung
Starklichttechniker
Hobbies
Starklichtlampen, Outdoorlife, Geländewagen, Feuerwehr, Reisen
Wohnort
Bodensee
Registriert am:
28.05.2016
Geschlecht
männlich
    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Fragen zur Petromax" geschrieben. 21.09.2022

      hallo Dirk,
      viele Fragen hast Du dir ja schon selber beantwortet.
      Gerade, dass Petroleum im Vergaser sich ausdehnt und dann oben austritt usw.

      Die Rapid sind sensible Dinger, die funktionieren manchmal nur ganz eng auf einem bestimmten Druck. Sobald man zuviel hat, oder zuwenig brennt er nicht mehr.
      Dass die Löcher im Anschlusskörper ja frei sein müssen , Petroleumloch und Luftlöcher, ist ja klar.

      Wenn das Lampenöl auch alt ist, kann es evtl auch nicht mehr gut brennen, hier neues zu verwenden ist kein Fehler. Direkt prüfen kann man es nicht.
      Evtl brennt das alte Petroleum dann noch gut in Dochtlampen.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Petromax 523 aus der Schweizer Armee" geschrieben. 15.09.2022

      Hallo Andre,
      nein, zum kochen kann ma die Laternen nicht umrüsten, ausser man baut sich selber so einen Kochring, wie den es für die 500er gibt.
      Finde ich aber eher ungünstig, lieber einen separaten Kocher.

      Die Schweizerinnen sind reine Benzinlaternen, also am besten für Rein- bzw. Waschbenzin, im Notfall auch Tankensprit. Petroleum kann (ne Weile) gehen, aber meist wird die Lampe zu kalt (weil kein Vergaserwendel da ist, so dass sie anfängt zu spinnen.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Fragen zur Petromax" geschrieben. 15.09.2022

      ja, die Unterschiede sind bekannt, und sehr lästig.- Müssen wir mit leben ...

      Auch die eingeschränkte Verstellbarkeit des Mischrohrs ist "schlimm", hier hilft nur biegen ... oder den Innenmantel höher legen im Tragegestell.
      Vertauschen kann man die Innenmäntel nicht, die Größen sind zu eindeutig anders.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Fragen zur Petromax" geschrieben. 01.06.2022

      Hallo Dirk,
      ich habe dein Thema mal verschoben, unter den Vergaserbeitrag hat es nicht ganz gepasst.

      Wann genau deine Laterne gebaut wurde, kann man nicht sagen, vermutlich stammt sie ganz aus China, ja. Die mit den roten Knöpfen war sicher eine chinesische Anchor.

      Ein schwarzes Handrad ist eher ungewöhnlich, evtl wurde da was getauscht. sollte ja auch blau sein, wie bei allen Petromaxen.

      Es kann gut sein, dass aufgrunbd eer starken Qualitätsschwankungen in China, der Mischrohrabstand nicht weiter verstellt werden kann. das ist normal. Man kann etwas die Haltelasche im Innenmantel nach oben biegen, dann gewinnt man nochmal 1-2 mm.
      Ich würde es einfach mal ausprobieren, es gibt durchaus Laternen, die auch so gut leuchten.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Seltsames 829 B Typenschild " geschrieben. 10.04.2022

      Ist nichts besonders, hier hat sich das Schild nur verfärbt. Wie und warum, weiss ich aber auch nicht, sieht man aber immer mal wieder.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "HK 500 Startproblem" geschrieben. 24.03.2022

      Hallo,
      naja, ist wie bei einem Auto auch, wenn es länger steht, reicht es nicht, einfach zu tanken.

      Eine Laterne, die länger stand muss mal ringsrum durchgeprüft werdem, ob alle Dichtungen noch okay sind, und ob die Düsennadel z.B. noch korrekt sitzt, die Düse nicht ausgeleiert, oder locker ist ...

      Evtl ist auch Dreck im Tank, dann wird die Laterne auch immer rumspinnen.

      Sprich, die Petromax muss man komplett zerlegt werden, gereinigt und geprüft, dann ggf. neue Dichtungen verbaut werden, dann sollte sie wieder gut leuchten.
      Viele Grüße,
      Martin

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Fragen zu Heizung und Kocher" geschrieben. 29.12.2021

      Hallo Flo, willkommen hier.

      Der Radiator passt bei allen Modellen, jeden Baujahrs. das "Problem" ist der Prallteller, auf dem er befestigt ist. Hier hat es im jahr 2000 ne Änderung gegeben, der Winkel des Rapids wurde verändert. Somit passt der z.B. der neue aktuelle Prallteller nicht mehr an die alten Laternen.
      Hier kann man aber mit einer Feile etwas Abhilfe schaffen, indem man das Rapidloch vergrößert ;)



      Zum richtig kochen sind die Laternen nicht geeigent, aber einen Glühwein kann man schon darauf warm machen, das geht.

      Die aktuellen Laternen sind auch von guter Qualität, wenn natürlich auch nicht mehr so, wie in den 60ern, das ist klar.
      Die "schlechten Laternen" hab es so um 2000 rum und kurz danach, als sie komplett in China gefertigt wurden. das war nix.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Petromax 850 Glas" geschrieben. 03.11.2021

      Hallo,
      wie gestern schon per Mail, die matten und teilmattierten Gläser 250Hk passen auch. Hier ein Foto meiner 850 mit dem aktuellen teilmatten Glas 250HK.



      Ein originales Glas zu finden wird vermutlich eher schwer. Ein klares Glas 250Hk lässt sich aber sicher auch auf dem Gebrauchtmarkt auftreiben.

    • Starklichttechnik hat einen neuen Beitrag "Bei meiner neue Petromax HK 500 brennt der Socken und ich kriege keinen Druck auf die Lampe." geschrieben. 04.10.2021

      Den Wendel bekommt man mit einem fahrrad-Bowdenzug gereinigt. Odeer mit der Lötlampe ausglühen und ausklopfen. Aber die Laterne ist ja neu, da kann ja noch kaum Dreck drin sitzen.
      Die 14,2 mm Norm-Abstand sind halt als Anhalt gedacht, kann schon sein, dass das mal um paar wenige MM abweicht. muss man ggf etwas rumprobieren.
      Wenn die Vergaserstange, bzw der Abstand richtig eingestellt ist, sprich, die Nadel nicht zu weit rausdschaut, muss man da nichts wechseln.

Empfänger
Starklichttechnik
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz